2 comments on “Warum dann nicht gleich ohne?”

  1. Sebastian sagt:

    Oben ohne finden viele noch ok. Ganz ohne trauen sich die meisten nicht bzw. fühlen sich sozial (nach und von außen) und ggf. innerlich (Sicherheit, Orientierung etc.) unwohl.

  2. Maik sagt:

    Je mehr ohne, desto absurder. Wissen wir ja spätestens seit jenem nobelpreisgekrönten Herrn aus dem damaligen Französisch-Nordafrika.

    Die meisten mögen ’s halt nicht absurd. Einfach zu anstrengend, obschon nicht unmöglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.